230721 Vier Tage Woche

Beitrag "Die Vier Tage Woche" von radio aktiv anhören

Quelle: radio aktiv

Länger arbeiten bei kürzerer Woche: Betriebe in der Region sind dabei

Kassel – Oliver Gerstheimer will seine Beschäftigten im Büro um sich haben. „Hohe Qualität“, sagt er, „schafft man nur, wenn man zusammenarbeitet.“ Die Agentur mit 24 Beschäftigten entwirft digitales Design – zum Beispiel die Benutzeroberflächen von Software, Webseiten und Apps. Die „Informationsarchitekten“, wie Gerstheimer sie nennt, könnten künftig abends später nach Hause kommen. Geplant ist zum September die verkürzte Woche mit jeweils neun Stunden an vier Tagen. Aus der 40- würde eine 36-Stunden Woche – bei vollem Gehaltsausgleich, wie der Geschäftsführer betont.


travelandplant baum aufforsten hessisch lichtenau stadtwaldWÄLDER AUFRÜSTEN, DAS WÄR´S - Baumpflanzaktion

Wir für den STADTWALD HESSISCH LICHTENAU

DEINE REGION – DEIN ENGAGEMENT

Am Freitag, den 17. März haben wir, die Firmen Franz Rönnau und die ses GmbH unsere gemeinsame Wiederaufforstung im Stadtwald zu Hessisch Lichtenau erfolgreich beendet.

Von den geplanten 2000 Douglasien konnten wir immerhin bis zur Pflanzung 508 Bäumchen beitragen! Hier nochmal herzlichen Dank an alle, die sich hier beteiligt haben!



221030 MEIN Metall johannes metallbauer instaJohannes (@metallbauer_johannes) zeigt in seinem Kanal, wie spannend und vielseitig die Berufe im Metallhandwerk sind. Er ist Metallbaumeister und selbst als Ausbilder tätig.

Quelle: MEIN Metall - Das Jugendmaganzin für den Metallbau

Einige Betriebe haben die Vier-Tage-Woche eingeführt. Verkürzte Arbeitszeit und trotzdem wettbewerbsfähig bleiben – geht das im Handwerk?

Um in Deutschland die demografischen Folgen abzumildern, könnten Mehrarbeitsstunden geleistet werden und die Wochenarbeitszeit für eine Vollzeitstelle auf 42 Stunden angehoben werden. Arbeitgeber könnten versuchen, den Teilzeit-Anteil zu verringern. Denkbar wäre auch, das Renteneintrittsalter anzuheben und Zuwanderung zu forcieren. Diese Aussichten sind für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wenig erfreulich. Handwerksunternehmen, deren Mitarbeitende aufgrund manchmal vorteilhafterer Arbeitsbedingungen in die Industrie abwandern, befinden sich in einer schwierigen Lage. Doch es gibt Betriebe, die dieser Situation mit einer Vier-Tage-Woche bei gleichem Gehalt entgegentreten. Was paradox klingt, könnte gesamtwirtschaftlich funktionieren.

221025 Metallbaumeister und Schweissfachmann Johannes Guenther bei der Bearbeitung eines Edelstahlgelaenders 1024x768

 Er arbeitet bei Franz Rönnau in einer Vier-Tage-Woche:
Metallbaumeister und Schweißfachmann Johannes Günther bei der Bearbeitung eines Edelstahlgeländers.


In zahlreichen Pilotversuchen verabschieden sich Beschäftigte von der traditionellen Arbeitswoche. Doch an nur 4 Tagen das zu schaffen, was vorher 5 Tage gedauert hat – kann das funktionieren?

Wer an einem Freitag bei Vereda anrufen will, sollte sich einen guten Grund einfallen lassen. Das Büro am Rande der westfälischen Stadt Münster steht an diesem Tag leer. Im Homeoffice arbeitet auch niemand. Am Telefon ist lediglich eine Bandansage zu hören, die darauf hinweist, dass die Firma freitags geschlossen ist. Für den Notfall wird eine Handynummer genannt.

Vereda, eine Digitalagentur, die Websites und Onlineshops für mittelständische Firmen einrichtet, hat vor einem Jahr die 4-Tage-Woche eingeführt. Die Notfallnummer sei seitdem erst einmal gewählt worden, berichtet Firmengründer Julian Junghöfer. Es ging um einen Serverfehler, der mit wenigen Klicks behoben war. Mit anderen Worten bedeutet das: Die 4-Tage-Woche funktioniert, hier jedenfalls.

In einem Blogbeitrag auf der eigenen Website berichtet die Agentur von den Vorteilen des Modells: Die Angestellten seien gesünder, sie arbeiteten produktiver und kreativer. Außerdem könnten sie Arbeit und Privatleben besser vereinbaren. Der Arbeitgeber zahlt zwar das gleiche Gehalt weiter, doch er profitiert von den besseren Leistungen der Angestellten und gewinnt außerdem an Attraktivität.


Ein drei Tage langes Wochenende – Freitag, Samstag und Sonntag frei – das macht die 4-Tage-Woche möglich. Während das Modell in Schweden schon seit Jahren erfolgreich umgesetzt wird, ist es in Deutschland noch nicht weit verbreitet.

220920 in der werkstatt firmenchefin marie antoinette schleier und metallbaumeister frederik smerling die firma arbeitet seit einem jahr nur noch vier tage

 In der Werkstatt: Firmenchefin Marie-Antoinette Schleier und Metallbaumeister Frederik Smerling.
Die Firma arbeitet seit einem Jahr nur noch vier Tage in der Woche.
FOTO: WIEBKE HUCK


Weitere Informationen

Franz Rönnau - Metall ums Haus

montiert als Ihr Partner in der Region Kassel, von Marburg bis Eschwege, Melsungen bis Göttingen, Paderborn bis Eisenach.

Individuelle Gestaltung aus Meisterhand.

In den Bereichen Haustür, Fenster, Vordach, Terrassendach, Sommergarten, Sonnenschirm, Geländer, Carportsystem, Anbaubalkon und -terrasse, Markisen, Insektenschutz und Bodenbelag.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung.

Unsere Ausstellung ist ohne Beratung rund um die Uhr, auch an Wochenenden oder Feiertagen für Sie geöffnet!

 

Kontakt

Franz Rönnau - Metall ums Haus
Inh. Marie-Antoinette Schleier

Ludwig-Frölich-Straße 2-4
37235 Hessisch Lichtenau

Telefon 05602 / 9180817
Telefax 05602 / 9180829

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!